MENSCHEN

Wir setzen uns mit Ihnen zusammen

für Mensch und Natur ein!

Naturlandstiftung Baden  >  Menschen

 

MENSCHEN FÜR DIE NATUR

 

 

DER STIFTER

 

 

HERMANN KARL LASCH

Unternehmer, Naturschützer, Stifter

 

Die Verbundenheit zu den Menschen und der Natur seine Heimatdorfes Bodersweier war der Ursprung seines lebenslangen Handelns. Ihm war bewusst geworden, dass der Ruf des Rebhuhns, die Stimme welche ihn seit Kindestagen mit seinem Vater begleitete, nicht mehr zu hören war. Und sein Engagement für die Natur und die Wildtiere begann! Ohne große Worte zu verlieren widmete er sich zuerst mit seinem Vater dann mit seinem Sohn der Natur und den Wildtieren, die vor unserer Haustür leben.

 

Hermann Lasch, geboren 1935 wächst im elterlichen Mühlenbetrieb in Bodersweier bei Kehl auf. Von Kindesbeinen an wird er von seinem Vater an die Natur herangeführt. Im Jahre 2010 überträgt er an seinen Sohn Marco Lasch den ersten familieneigenen Grundbesitz in Bodersweier um diesen in die nächste Generation zu übertragen. 2014 wird dieser und weiterer Grundbesitz von ihm und seinem Sohn, der nun gemeinnützigen Naturlandstiftung Baden, übertragen. Im Jahre 2012 zieht er sich aus der Hermann Ross KG zurück und übergibt die Unternehmensleitung an seinen Sohn. Im wohlverdienten beruflichen Ruhestand war er jahrelang als Stiller Stifter und Unterstützer die Seele der Naturlandstiftung Baden.

 

Am 08. März 2017 verstarb Hermann Karl Lasch im Alter von 82 Jahren. Es ist für uns Ehre und Verpflichtung die Stiftung in seinem Sinne weiterzuführen zu dürfen.

DER VORSTAND

 

 

MARCO HERMANN LASCH

Unternehmer, Naturschützer, Stifter

 

Marco Lasch, geboren 1966, wächst in Bodersweier bei Kehl auf. Von Kindesbeinen an wird er von seinem Vater Hermann Lasch und Großvater Hermann Ross an die Natur herangeführt. 2012 übernimmt er von seinen Eltern die Hermann Ross KG, ein mittelständisches Unternehmen für den Vertrieb von Tabakwaren und tritt als 4. Familiengeneration an die Unternehmensspitze. Im Jahre 2014 gründet er mit seinem Vater zusammen die Naturlandstiftung Baden und beginnt damit Familien- und Firmenvermögen an diese zu übertragen. Seine familiäre Verpflichtung sieht er darin, die finanziellen Grundlagen der Stiftung für eine Zeit nach ihm, zu festigen. Sein persönliches Herzblut gehört der Naturbildung, insbesondere der Jugendarbeit und dem Erwerb von weiteren land- und forstwirtschaftlichen Flächen, um diese bedingungslos für heimische Wildtiere verfügbar zu machen.

 

→  m.lasch@naturlandstiftung.org

DAS KURATORIUM

JONAS LUTZ

Vorsitzender Kuratorium

 

Jahrgang 1983, ist als Rechtsanwalt und Dipl. Betriebswirt bei der OTH Ortenauer Treuhand mit den Schwerpunkten Steuer- und Wirtschaftsrecht tätig. Die Naturlandstiftung Baden hat er von Beginn an als Berater begleitet. 2015 wurde er Mitglied und Vorstand des Kuratoriums. Neben seinem Engagement für die Naturlandstiftung ist Herr Lutz in der Ortschaft Marlen bei Kehl aktiv. Er setzt sich als Jagdpächter in besonderem Maße für die Schaffung und Entwicklung von Biotopen sowie deren Vernetzung ein. Seit vielen Jahren hat er zusammen mit weiteren Mitgliedern seiner Familie einen großen Beitrag für den Naturschutz geleistet.

 

j.lutz@naturlandstiftung.org

ELÉONORE LASCH

Stifterfamilie

 

Eléonore Lasch, Jahrgang 1944, geborene Ross, wächst in Bodersweier bei Kehl auf. Auch sie wird von Kindesbeinen an von ihrem Vater Hermann Ross an die Natur herangeführt. 1965 heiratet sie Hermann Lasch, übernimmt mit ihm den elterlichen Betrieb, die Hermann Ross KG und wird Mutter von zwei Söhnen. 2013: Eléonore Lasch zieht sich aus der Unternehmensleitung zurück und übergibt diese ihrem Sohn Marco Lasch. An sämtlichen Aktivitäten der Naturlandstiftung Baden interessiert, unterstützt sie diese, wo immer sie kann.

DER BEIRAT

CORINNA KOENINGER

Jahrgang 1968 ist medizinische Fachangestellte und Mutter von drei Kindern. Ihre gesamte Kindheit und Jugend hat Sie in der ländlichen Umgebung ihres Heimatortes Achern verbracht, was sie sehr in ihrer Begeisterung zu Wildtieren geprägt hat. Ehrenamtlich arbeitet sie als Prüferin in der Jagdprüfungskommission Ortenau und seit dem Jahre 2000 in der Waldjugendarbeit der Stadt Achern. Im Jahre 2009 begann sie ihre Ausbildung zur Naturpädagogin, seit 2011 ist sie zertifizierte Naturpädagogin und seit 2014 Mitglied im Beirat. Seit Februar 2016 ist Frau Könninger fest angestellt bei der Naturlandstiftung als Naturpädagogin und Koordinatorin des Bereiches Naturbildung.

 

→  c.koeninger@naturlandstiftung.org

 

Dr. rer. nat. STEPHAN ENGEL

Nach dem Studium der Botanik, Bodenkunde und Chemie in Gießen und Forschung im Rahmen seiner Promotion in der Lüneburger Heide arbeitete Dr. Stephan Engel, Jahrgang 1958, in der Gemeinde Reichshof im Bergischen Land bei Köln hauptsächlich an der Erstellung eines Biotopvernetzungs-Konzeptes sowie an Grünordnungsplänen. Seit März 1991 ist er Umweltbeauftragter der Stadt Achern und dort für Biotopschutz, Landschaftspflege und der Biotopentwicklung im Offenland zuständig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit hierbei ist die Planung und Begleitung von Ausgleichsmaßnahmen infolge von Eingriffen in die Landschaft. Seine persönliche Leidenschaft gilt u.a. dem Schutz des Wiesenknopf-Ameisenbläulings.

 

FELIX KIMMIG

Jahrgang 1958 ist Elektroingenieur, arbeitet in der Automobilzulieferindustrie und ist Vater von fünf Kindern. Seine Kindheit hat er in einem Forsthaus mitten in der Natur verbracht. Ehrenamtlich ist er seit 1980 in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert. Im Jahre 2009 begann er zusätzlich die Ausbildung zum Naturpädagogen, seit 2011 ist er zertifizierter Naturpädagoge und seit 2014 Mitglied im Beirat.

 

→  f.kimmig@naturlandstiftung.org

 

HORST HEMMLER

Jahrgang 1947 ist gelernter Maschinenbauer und Vater von 3 Kindern. Der Wald und das Feld von Bodersweier ist seine Heimat und Leidenschaft zugleich. Es vergeht kaum ein Tag ohne dass er auf unseren Flächen nach dem Rechten schaut. Ehrenamtlich ist er seit 1980 Naturschutzwart, seit 1982 in der Natur- und Umweltbildung engagiert und unser praktischer Macher im Bereich nachhaltiger Naturnutzung mit Schwerpunkt Jagd. Seit 2014 ist er Mitglied im Beirat. 2015 ließ er sich zum Wildtierschützer fortbilden.

 

MICHAEL FALLER

Jahrgang 1997, hat er sich schon früh für die Natur begeistert. Mit dem Wald direkt hinterm Haus hat er ein lebendiges Klassenzimmer voller  interessanter und lehrreicher Erlebnisse. Diese Faszination begleitete seine gesamte Kindheit und Jugend in Bodersweier, was ihn schließlich zum Studium nach Freiburg führte. Dort studiert er seit Oktober 2017 Waldwirtschaft und Umwelt mit dem Nebenfach Naturschutz und Landschaftspflege. Seit April 2018 ist er bei der Naturlandstiftung Baden aktiv und koordiniert den Bereich Naturschutz.

 

 →  m.faller@naturlandstiftung.org

 

Kontakt

Stiftungsflächen

Unsere Geschichte

ADRESSE

 

Naturlandstiftung Baden

Handwerkstrasse 1A

77694 Kehl (Bodersweier)

KONTAKT & INFO

 

KONTAKT

Impressum

Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturlandstiftung Baden 2019