Nachhaltige Naturnutzung  >  Projekte  >  Feuchtwiese

 

 

FEUCHTWIESEN

Feucht- und Nasswiesen sind zeitweise überschwemmte Wiesen. Oft liegen sie in Gewässernähe oder Geländesenken.

 

Feuchtwiesen als Biotop

Feuchtwiesen beherbergen eine große Vielfalt an Blumen und Kräutern.
So kommen viele Insektenarten, besonders Schmetterlinge, zur Nahrungssuche und Eiablage hier her.
 
Auch Amphibien und Reptilien wie Teichfrosch und Ringelnatter tummeln sich in den umliegenden Gräben.

Weißstorch und Stockente suchen hier gerne nach Nahrung und viele Singvögel nisten in den angrenzenden Grauweidengebüschen.

 

Nutzung und Pflege

Um diese Feuchtwiesen zu erhalten, bedarf es einer extensiven Pflege. Dazu werden sie ein- bis zweimal im Jahr gemäht. Um Blumen und Kräuter zu fördern, wird nicht gedüngt.

 

PFLEGEMAßNAHMEN

Die Grünlandpflege ist eine Arbeit, die gelernt sein will.

NEUANLAGE

Artenreiche Wiesen mit heimischem Wiesendrusch von Hand eingesät, brauchen Jahre um, sich zu entwickeln...

Kontakt

Stiftungsflächen

Unsere Geschichte

ADRESSE

Naturlandstiftung Baden

Handwerkstrasse 1A

77694 Kehl (Bodersweier)

KONTAKT

Tel   0 78 53/ 99 89 97

Fax  0 78 53/ 92 72 925

info@naturlandstiftung.org

SPENDEN FÜR NATUR

Volksbank in der Ortenau - IBAN: DE10 6649 0000 0009 1531 01

DIREKT ONLINE SPENDEN  →

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturlandstiftung Baden 2020